Äußerst zuverlässig

Auf einer Höheneinheit bietet Focusrites neues Netzwerk-Audio-Interface A16R Platz für 16 hochwertige Line-Ein- und Ausgangskanäle mit 24 Bit und bis zu 192 Kilohertz Digital-Wandlung. Wie alle Produkte der Rednet-Reihe verfügt auch das A16R über ein stabiles Metallgehäuse und eignet sich für den Einsatz bei Festinstallationen, auf der Bühne, im Studio ober beim Rundfunk. Die elektronisch symmetrierten, analogen Audio-Ein- und Ausgangs-Signale liegen auf DB25-Buchsen nach AES59-Spezifikation an. Die interne Signalverarbeitung erfolgt ebenfalls symmetrisch. Die Ein- und Ausgänge können wahlweise mit +18 oder +24 dBu arbeiten. Die beiden zusätzlichen AES/EBU-Kanäle verfügen über Ein- und Ausgänge mit XLR-Buchsen und Sample-Raten-Konvertierung. Für die Clock des Rednet A16R stehen neben der internen Clock auch Wordclock oder DARS (über den AES-XLR-Eingang) zur Wahl, Wordclock wird auch ausgegeben. Sowohl die Sample-Rate als auch die Betriebspegel lassen sich komfortabel aus der Ferne in der Steuer-Software für PC oder Mac auswählen. Das Rednet A16R bietet sowohl Netzwerkanschlüsse als auch die Stromversorgung in redundanter Ausführung. Focusrites Rednet A16R wird ab Mitte 2016 lieferbar sein.

www.focusrite.de

Jetzt alle Vorteile von Professional-audio.de nutzen und kostenlos registrieren!

  • Sie erhalten vollen Zugriff auf alle Inhalte unserer Website.
  • Sie erhalten unseren regelmässigen PAM-Express-Newsletter mit exklusiven Vorab-Inhalten.
Hier kostenlos registrieren

Anmelden
   
Bitte teilen Sie diesen Beitrag