HEDD startet durch

Heinz Electrodynamic Designs, kurz HEDD, wurde im Oktober 2015 von Physiker und Musikenthusiast Klaus Heinz, dem Gründer und langjährigen Chefentwickler des renommierten deutschen Lautsprecherherstellers Adam Audio, und seinem Sohn, Musikwissenschaftler und Mastering-Engineer Frederik Knop, ins Leben gerufen. Nachdem das junge Unternehmen HEDD gerade sein internationales Distributions-Netzwerk aufgebaut hat, kündigt es nun die Veröffentlichung zweier erster Produkte, die Nahfeldmonitore Type 05 und Type 07, sowie einen eigenen Blog zu technischen Audiothemen an. Beide Monitore sind mit einem neu überarbeiteten Tief-/Mitteltöner, modernen Gehäusen in Mattschwarz, der neuesten Generation von ICE power-Verstärkern und einer optimierten Version von Klaus Heinz‘ berühmten Air Motion-Tweeter, dem HEDD Air Motion Transformer, ausgestattet. Außerdem sind die analogen Monitore mit einem Slot für die sogenannte HEDD Bridge versehen, einem modularen Einsteck-Karten-System, das eine Audio-over-IP (Dante, Ravenna) USB2- und AES3-Integration ermöglicht und so eine digitale Konnektivität möglich macht. Drahtlos-Lösungen sind ebenfalls in Arbeit. Später in diesem Jahr wird HEDD außerdem mit dem Type 30 ein Drei-Wege-Midfield-Modell ins Rennen schicken.
Unter www.hedd.audio/en/blog ist ab sofort außerdem der neue, englischsprachige Technik-Blog des Unternehmens zu lesen. Dort werden von HEDD-Mitarbeitern und ausgewählten Gastautoren verschiedene Audio-Themen behandelt. Leser dürfen sich auf Themen wie die Perspektiven der Lautsprecher-Entwicklung, neue Entwicklungen für Mehrkanal-Audio, Aufnahme und Post-Production, Interviews und Informationen über die neueste Audio-over-IP und Wireless-Technologie freuen.

www.hedd.audio

Jetzt alle Vorteile von Professional-audio.de nutzen und kostenlos registrieren!

  • Sie erhalten vollen Zugriff auf alle Inhalte unserer Website.
  • Sie erhalten unseren regelmässigen PAM-Express-Newsletter mit exklusiven Vorab-Inhalten.
Hier kostenlos registrieren

Anmelden
   
Bitte teilen Sie diesen Beitrag