Vom Norden inspiriert

ALBION V TUNDRA heißt die neueste Ergänzung im Sortiment von Spitfire Audio. Sie vereint Inspirationen von nordischen Gefilden und minimalistischen Arbeiten des Komponisten Arvo Pärt in einem umfangreichen Paket aus Samples und Softwareinstrumenten für KONTAKT von Native Instruments. Ein Orchester bestehend aus 100 Instrumentalisten bewegt sich an der Schwelle zur Stille und erzeugt eine tiefe, kühle Dynamik die sich nie über Mezzopiano erhebt. Eine technische Herausforderung, die mit einer hochkarätigen Auswahl an Röhren- und Bändchen-Mikrofonen, Neve „AIR Montserrat“ Vorverstärkern sowie einer Neve 88R Konsole und Studer zwei Zoll Bandmachine in der 300 Quadratmeter großen Lyndhurst Hall der Londoner AIR Studios in Zusammenarbeit mit Komponist Ben Foskett bestritten wurde. Im Detail beinhaltet das Paket ein „Tundra Orchestra“, zusammengesetzt aus 38 Violinen mit 32 Artikulationen, zwölf Celli und sechs Bässen mit 30 Artikulationen, sowie Blechbläsern mit 18 Artikulationen für hohe und mittlere Ensembles sowie Holzbläsern mit ebenfalls 18 Hoch- und Mittelartikulationen. Zudem beinhaltet ALBION V TUNDRA ein „VRAL“ Grid Interface mit handgemachten Drohnen auf Basis der Evo Grid Engine. Stephenson’s Steam Band, ein Pad Instrument welches in das eDNA Interface integriert ist sowie Brunnel Loops, gespielt von Paul Clarvis. Darwin Percussion mit 20 Elementen sind ebenfalls Teil des Bundles.
ALBION V TUNDRA ist ab sofort als Download mit einer Größe von knapp 57 Gigabyte für 419 Euro erhältlich.

www.spitfireaudio.com

Jetzt alle Vorteile von Professional-audio.de nutzen und kostenlos registrieren!

  • Sie erhalten vollen Zugriff auf alle Inhalte unserer Website.
  • Sie erhalten unseren regelmässigen PAM-Express-Newsletter mit exklusiven Vorab-Inhalten.


Hier kostenlos registrieren

Anmelden
   
Bitte teilen Sie diesen Beitrag