Neues Flaggschiff

Die Red-Baureihe umfasst Focusrites fortschrittlichste Interfaces, mit dem Red 8Pre kündigt Focusrite das bislang umfangreichste Modell der Serie an. Es besitzt insgesamt 64 Ein- und 64 Ausgänge, darunter 16 analoge Ein- und 18 analoge Ausgänge, welche sich frei zuweisen lassen. Acht eigens und speziell entwickelte Mikrofon-Vorverstärker sind im Interface verbaut und werden digital gesteuert, auf der Vorderseite befinden sich zudem zwei Instrumenten-Eingänge. Über die Software kann man die Stereo-Verlinkung der Preamps aktivieren, Polarität umschalten oder den Hochpassfilter einstellen. Außerdem verfügen die Mikrofon-Vorverstärker über eine sogenannte Air-Funktion, mit der man auf Wunsch Charakteristiken der Übertrager-basierten ISA-Vorverstärker auf Basis analoger Modellierung zuschalten kann. Das Interface besitzt Thunderbolt 2, Pro Tools HD DigiLink und Dante Audio-Netzwerk-Anschlüsse, jeweils in doppelter Ausführung. So lassen sich beispielsweise über den zweiten Thunderbolt-Anschluss zusätzliche Thunderbolt-Geräte wie Festplatten und Bildschirme anschließen. Mithilfe weiterer Dante-kompatibler Interfaces lässt sich das Red 8Pre mit bis zu 32 Eingangs- und 32 Ausgangskanälen erweitern. Im Innern des Interfaces arbeiten zwei von Focusrites besten Wandlern parallel, um für einen möglichst geringen Geräuschspannungsabstand zu sorgen. Möglich sind eine Samplerate von 192 kHz und 24 Bit Sampletiefe, versprochen wird ein Dynamikumfang von 118 dB von analog in digital und 121 dB von digital in analog, sowie ein linearer Frequenzgang von 20 Hz bis 35 kHz mit höchstens +/- 0,25 dB Abweichung. Zudem werden die Monitorpegel erst nach der D/A Wandlung analog gedämpft, um den vollen Dynamikumfang des Wandlers auch bei niedrigem Monitor-Pegel aufrechterhalten zu können. Das Interface besitzt eine Round-trip-Latenz von 1,67 Millisekunden, somit lassen sich Plug-ins beim Monitoring theoretisch auch in Echtzeit benutzen. Zum Lieferumfang gehört die Focusrite Control-Software, mit welcher man unter anderem Zugriff auf die Mikrofon-Vorverstärker erhält. Außerdem werden die Red Plug-in-Suite und Softubes „Time and Tone“-Bundle mitgeliefert. Das Red 8Pre Interface erscheint im Dezember 2016, die unverbindliche Preisempfehlung der Herstellers liegt bei circa 4.160 Euro.

www.focusrite.com

Jetzt alle Vorteile von Professional-audio.de nutzen und kostenlos registrieren!

  • Sie erhalten vollen Zugriff auf alle Inhalte unserer Website.
  • Sie erhalten unseren regelmässigen PAM-Express-Newsletter mit exklusiven Vorab-Inhalten.


Hier kostenlos registrieren

Anmelden
   
Bitte teilen Sie diesen Beitrag