Alle RME-Treiber sind Windows 10-kompatibel

Pünktlich zum heutigen Start von Windows 10 hat Pro-Audio-Hersteller RME die Treiber sämtlicher Interfaces und Wandler auf Windows  10-Kompatibilität getestet. Ergebnis: Alle RME-Treiber sind mit Windows 10 kompatibel und uneingeschränkt nutzbar. Nicht nur für neue Produkte, wie das kompakte Babyface Pro oder das USB- und Firewire-Audio-Interface Fireface 802, wurde die Windows 10 Unterstützung sichergestellt – selbst das allererste Multiface wurde erfolgreich mit dem neuen Microsoft-Betriebssystem getestet.

Um sicher zu gehen, dass der Umstieg auf Windows 10 am 29. Juli reibungslos von Statten geht, sollten alle Anwender prüfen, ob sie die jeweils neuesten Treiber für ihre RME-Produkte installiert haben. Für Firewire-Produkte ist Version 3.115 aktuell, für USB (Fireface UFX / UCX / UC / 802 / Babyface / Babyface Pro 1.080 | MADIface XT / MADIface USB) die Version 0.9435. Der aktuelle HDSP-Treiber für Windows (HDSPe MADI FX / MADIface XT 2.04) ist Version 4.09.

Sollte ihr Treiber nicht aktuell sein, lässt sich dieser kostenlos direkt auf der RME-Webseite herunterladen:
www.rme-audio.de/downloads

Bei Fragen empfiehlt sich ein Besuch im offiziellen RME-Forum, wo auch die Entwickler selbst aktiv sind und Anwender mit Rat und Tat unterstützen:
www.forum.rme-audio.de

Jetzt alle Vorteile von Professional-audio.de nutzen und kostenlos registrieren!

  • Sie erhalten vollen Zugriff auf alle Inhalte unserer Website.
  • Sie erhalten unseren regelmässigen PAM-Express-Newsletter mit exklusiven Vorab-Inhalten.
Hier kostenlos registrieren

Anmelden
   
Bitte teilen Sie diesen Beitrag