Nochmal gepusht

Hersteller Ableton hat seinem Controller/Instrument Push für den Software-Sequenzer Live 9 ein amtliches Make-Over verpasst. Push 2 kommt unter anderem mit einem hochauflösenden Farbdisplay, neuem Tastenlayout und neuen Funktionen daher und soll den Kreativ-Workflow noch effizienter und organischer gestalten. Wir haben’s ausprobiert.

Von Sylvie Frei

Als wir vor rund drei Jahren den Push der ersten Generation mit der Live-Version 9.0 getestet haben (Test in Ausgabe 08/2013) haben wir ihn bereits mit der Note „Oberklasse überragend“ und einer Editors Choice-Plakette am Ende des Jahres 2013 ausgezeichnet. Mittlerweile ist längst der Push 2 auf dem Markt, der laut Hersteller vieles noch besser machen soll als das Vorgängermodell. Für diesen übernimmt Ableton erstmals selbst die Fertigung, während der Vorgänger zwar von Ableton entwickelt, aber noch von Akai Professional gebaut wurde.

Push 2 ist für einen Preis von 699 Euro (ursprüngliche UVP 778 Euro) inklusive der Intro-Version des Sequenzers Live 9 erhältlich – im Bundle mit der Standard- oder Suite-Version von Live 9 wächst der Preis entsprechend (siehe www.ableton.com). Damit ist er merklich teurer als der erste Push, der im Intro-Bundle für einen UVP von 499 zu haben war. Bis vor kurzem hatte Ableton jedoch eine Tade-in-Aktion am Laufen, in deren Rahmen Besitzer des alten Pushs ihr Gerät gegen einen Rabatt von 30 Prozent auf das neue Push 2 eintauschen konnten. Die gut 1.000 auf diesem Weg gesammelten alten Push-Geräte kommen nun generalüberholt und kostenlos für gute Zwecke wie etwa Jugendausbildungs-Projekte zum Einsatz. Eine klasse Aktion, die wir nicht unerwähnt lassen wollen. Interessierte Lehrkräfte können sich übrigens auf der Hersteller-Webseite informieren .

Jetzt alle Vorteile von Professional-audio.de nutzen und kostenlos registrieren!

  • Sie erhalten vollen Zugriff auf alle Inhalte unserer Website.
  • Sie erhalten unseren regelmässigen PAM-Express-Newsletter mit exklusiven Vorab-Inhalten.
Hier kostenlos registrieren

Anmelden
   
Bitte teilen Sie diesen Beitrag