Intuitiver Blockbuster-Sound

Mit dem String Ensemble erscheint der nächste Streich von Native Instruments‘ Premiumreihe Symphony Series. Das 60-köpfige digitale Streichorchester möchte außer mit beeindruckendem Klang, auch mit intuitivem Bedienkonzept und innovativen Features punkten.

Von Frank Neubert

Obwohl der Markt für digitale Sample-Librarys für orchestrale Musik schon ziemlich dicht bestückt ist, hat der Berliner Audiosoftware-Riese Native Instruments im vergangenen Jahr die neue Symphony Series auf den Markt gebracht und damit sein umfangreiches Repertoire um eine Premium-Produktreihe für Kontakt (beziehungsweise den kostenlosen Kontakt Player) erweitert, die professionellen Ansprüchen genügen will. Zu den Bläser-Librarys Brass Ensemble und Brass Solo kommt nun die bislang dritte Library der Serie, das String Ensemble, hinzu. Während die Brass-Produkte in Zusammenarbeit mit Soundiron entwickelt wurden, haben die Berliner bei den Streichern mit dem US-Hersteller Audiobro kooperiert, der für Kenner professioneller Streicherlibrarys keine unbekannte Größe darstellt. Schließlich gelten die LA Scoring Strings von Audiobro als Geheimtipp für den typischen Hollywood-Streicherklang. Darüber hinaus kann Audiobro-Mastermind Andrew Keresztes selbst beachtliche Erfahrung in der Vertonung von Filmen und Serien vorweisen.
Beim Symphony Series String Ensemble ist der Name Programm: Geboten werden 30 Violinen, 12 Bratschen, 10 Celli und 8 Kontrabässe. Ergänzt werden die einzelnen Streichergruppen durch ein komplettes String Ensemble, das alle 60 Streicher in einem Patch vereint. Einzelne Streicher sind in der Library indes nicht zu finden.
Für den Preis von 499 Euro erwartet man natürlich zum einen professionellen, wirklichkeitsgetreuen Sound, der sich von günstigeren Librarys hörbar abhebt, und zum anderen Features, die auch den geübten Digital-Orchestrator zufriedenstellen. Dazu gehört selbstverständlich eine amtliche Auswahl an Artikulationen, mit denen sich auch komplexere Arrangements realisieren lassen. Das wird, soviel wollen wir schon einmal verraten, beim String Ensemble allemal geboten. Als besonderes Highlight sticht außerdem das sogenannte Auto-Divisi heraus, das sich in der Praxis als sehr wertvolles und intelligentes Tool zeigte – doch dazu gleich mehr im Detail.

Bild_02_Mainview_violins_web

Jetzt alle Vorteile von Professional-audio.de nutzen und kostenlos registrieren!

  • Sie erhalten vollen Zugriff auf alle Inhalte unserer Website.
  • Sie erhalten unseren regelmässigen PAM-Express-Newsletter mit exklusiven Vorab-Inhalten.


Hier kostenlos registrieren

Anmelden
   
Bitte teilen Sie diesen Beitrag