Dynamisches Trio

 

Mit dem Attacker Plus, dem Mo-Verb Plus und dem De-Verb Plus bringt SPL in Zusammenarbeit mit Brainworx drei kleine Plug-ins auf den Markt, die für Aufnahmen Großes bewirken können.

Von Freda Ressel

 

SPL ist im Hardwaresektor ein Garant für edel klingendes Studioequipment, doch auch die in Kooperation mit Brainworx entstehenden Software-Tools können stets überzeugen – und das von Anfang an, wie die sehr guten Testergebnisse ihrer Softwarepremiere, der Software-Emulation ihres Transient Designers, in Professional audio 11/2008 zeigen. Mit diesem Tool war erstmals eine pegelunabhängige Regelung der Ein- und Ausschwingvorgänge von Signalen möglich. Dafür entwickelte SPL eine digitale Nachbildung vom Hardware-Original seiner Differential Envelope Technology, die außerdem eine pegelunabhängige Dynamik-Bearbeitung ermöglicht. Dafür kommen für den Attack eines Signals jeweils zwei Hüllkurven zum Einsatz, von denen eine der Dynamik der Originalamplitude folgt, und die andere einen langsameren Verlauf erzeugt. Aus der Differenz dieser Kurven wird das Steuersignal errechnet, mit dem die Transienten angehoben oder abgesenkt werden können. Die Errechnung der Steuersignale für den Sustain-Wert erfolgt nach demselben Prinzip, mit dem Unterschied, dass die zweite Hüllkurve auf dem Spitzenpegel des Originalsignals bleibt. Damit lässt sich bei einer Verstärkung das Ausschwingverhalten verlängern, durch eine Dämpfung wiederrum wird es verkürzt. Parameter wie Ratio und Threshold werden durch diese Technologie obsolet und die Dynamik-Bearbeitung denkbar einfach.

Die drei Microplugs Attacker Plus, De-Verb Plus und Mo-Verb Plus basieren auf den einzelnen Parametern des Transient Designers und ergänzen diese durch jeweils einen Limiter sowie einen Wet/Dry-Regler, der das Mischverhältnis von Original- und bearbeitetem Signal bestimmen lässt.

Der Attacker Plus übernimmt die Funktionen des Attack-Reglers des Transient Designers, der De-Verb-Plus übernimmt die negativen Einstellungen des Sustain-Reglers und der Mo-Verb Plus die Verstärkung der Sustainwerte.

Die drei Microplugs sind für die Schnittstellen AAX (DSP und nativ),  AU und VST verfügbar. Der Attacker Plus kostet bei der Plugin Alliance, die den Vertrieb der SPL-Softwarelösungen übernommen hat, 99 Dollar. Für jeweils 79 Dollar sind Mo-Verb Plus und De-Verb Plus zu haben. Besitzer der Vorgängerversionen können für 29 Dollar ein Upgrade bekommen. Zudem bietet die Plugin Alliance für Produkte eine zweiwöchige Demolizenz an, mit der die Plug-ins ausgiebig getestet werden können.

Der Download erfolgt unkompliziert über den Plugin Aliance Installation Manager.

Jetzt alle Vorteile von Professional-audio.de nutzen und kostenlos registrieren!

  • Sie erhalten vollen Zugriff auf alle Inhalte unserer Website.
  • Sie erhalten unseren regelmässigen PAM-Express-Newsletter mit exklusiven Vorab-Inhalten.
Hier kostenlos registrieren

Anmelden
   
Bitte teilen Sie diesen Beitrag