Knopf im Ohr

Zwölf brandaktuelle In-Ear-Kopfhörer unterschiedlicher Preisklassen stellten sich einem ausführlichen Hör- und Praxistest. Die eine oder andere Überraschung lässt im Wortsinn aufhorchen.

Von Sylvie Frei

Gute In-Ear-Kopfhörer bieten die Möglichkeit, auch unterwegs Musik in hoher Qualität zu hören und gehören heute einfach zum mobilen Lebensgefühl dazu. Außerdem sind sie im Pro-Bereich als unauffällige Monitoring-Lösung nicht mehr wegzudenken. Die kompakten Ohrknöpfe sind mittlerweile in den unterschiedlichsten Preis- und Qualitätsstufen zu haben – die Hersteller überschlagen sich mit neuen Innovationen von Hybrid-Treibern und komplexen Mehrwege-Systemen. Doch wie gut klingen aktuelle In-Ears eigentlich? Professional audio wollte es genau wissen und lud 12 attraktive Modelle zum großen In-Ear-Kopfhörer-Vergleichstest ein.
Neben den aufwändigen Hörtests galt es zu klären, wo die Unterschiede in den unterschiedlichen Preis- und Qualitätsstufen liegen, wie gut die Ausstattung, die Verarbeitung ist und welche Einsatzmöglichkeiten sich anbieten. Außerdem klären wir: Sind gängige Vorurteile gegenüber In-Ears berechtigt? Und wie sieht es mit der richtigen Pflege und Handhabung aus?
Unser Testfeld setzt sich aus insgesamt 12 Modellen der Herstellern Brainwavz, Fidue, FiiO, PSB Lautsprecher, RHA, Sennheiser, Shure und Ultrasone zusammen, die sich in einem breiten Preisspektrum von 23 bis 999 Euro (UVP) bewegen. Alle Kandidaten mussten sich dem gewohnt aufwendigen Praxis- und Hörtest im Professional audio-Studio stellen – mit aufschlussreichen Ergebnissen.

Calyx_M0051---_web

Jetzt alle Vorteile von Professional-audio.de nutzen und kostenlos registrieren!

  • Sie erhalten vollen Zugriff auf alle Inhalte unserer Website.
  • Sie erhalten unseren regelmässigen PAM-Express-Newsletter mit exklusiven Vorab-Inhalten.
Hier kostenlos registrieren

Anmelden
   
Bitte teilen Sie diesen Beitrag