Volle Kanne

In unserem Vergleichstest haben wir uns sieben Kopfhörer-Verstärker im oberen Preissegment kommen lassen und auf Herz und Nieren geprüft. Wer das Rennen in Sachen Klang und Ausstattung macht, erfahren Sie auf den nachfolgenden Seiten.

Von Georg Berger

Ganz gleich ob ein-, zwei- oder mehrkanalig, das Marktsegment der Kopfhörer-Verstärker erfreut sich sowohl im Studio, als auch beim HiFi-Konsumenten einer ungebrochenen Beliebtheit. Der Markt hat das längst erkannt und offeriert eine immer größere Zahl an Produkten, die nicht nur im Preis, sondern auch in der Ausstattung teils markante Unterschiede aufweisen, so dass für jeden Geldbeutel und jeden Anspruch das Passende dabei ist. Kein Wunder, denn auch die Kopfhörer sind nach wie vor ein immergrünes Thema, sei es für den Genuß-Hörer im Wohnzimmer oder den hart arbeitenden Tontechniker im Studio, der beim Mixen, Editieren oder einfach nur beim Kontrollhören einen verlässlichen Begleiter braucht. Und wer einmal eine gehörige Stange Geld in einen Kopfhörer investiert hat, möchte beim Hören selbstverständlich keine klanglichen Abstriche machen, weshalb sich konsequenterweise die Anschaffung eines reinrassigen Kopfhörer-Verstärkers anbietet, der mit entsprechendem Know-how auf den Einsatz mit den beliebten „Kannen“ hin konstruiert ist, denn oftmals besitzen integrierte Kopfhörer-Sektionen in Consumer-Geräten, Audio-Interfaces oder Mischpulten nur mehr den Rang eine netten Dreingabe. Dabei kommt gleichzeitig noch ein ganz anderer Aspekt zum Tragen: Die Impedanz. Wer mehrere Kopfhörer mit unterschiedlichen Impedanzen im Einsatz hat, erlebt teils sein blaues Wunder in Sachen Lautstärke, wenn von dem einen zum anderen Modell gewechselt wird. Das mag vielleicht banal klingen, wird aber von den Kopfhörer-Verstärkern entsprechend automatisch erkannt und kompensiert. Es lassen sich natürlich noch weitaus mehr Argumente für die Anschaffung eines reinrassigen Kopfhörer-Verstärkers finden, die aber alle zu diskutieren zu weit führen.
Stattdessen stellt sich einmal mehr die Frage nach dem richtigen Modell und natürlich auch den klanglichen Eigenschaften, denn abseits von Ausstattungs-Fragen buhlen die Hersteller in gleichem Maße mit teils exklusiven Verstärker-Designs um die Gunst des Kunden, wobei ausnahmslos und stets auf einen rauscharmen, transparenten und edlen Klang hingewiesen wird. Das wollen wir dann doch einmal genauer in Erfahrung bringen und haben uns ein, zugegeben subjektives Testfeld aus sieben aktuell am Markt erhältlichen Kopfhörer-Verstärkern im oberen Preissegment zusammengestellt. Sie alle rangieren mit ihrem Preis-Niveau zwischen 1.000 bis 2.000 Euro, allerdings mit einer Ausnahme: Der Burson Soloist SL geht für rund 650 Euro über die Ladentheke, ein Versehen, das wir erst bemerkt haben, als wir sämtliche Mess-Routinen und Fotos bereits angefertigt hatten, denn der große Bruder ohne SL-Zusatz mit leicht erweiterter Ausstattung geht für rund 1.000 Euro über die Ladentheke. Wir haben ihn dennoch mit ins Rennen geschickt, denn die Technik in beiden Modellen ist im Wesentlichen gleich. Gar nicht gleich ist hingegen die Ausstattung und das Geräte-Konzept jedes einzelnen Test-Kandidaten. Hier tun sich teils riesige Unterschiede auf, die zu vergleichen unmöglich sind. So ist der SPL Phonitor 2 der einzige Kopfhörer-Verstärker, der die Wiedergabe von Studio-Monitoren simuliert. Der Fostex HP-A8C ist hingegen eine Kombination aus Kopfhörer-Verstärker und DA-Wandler, während der Violectric HPA V281 erst bei aufpreispflichtiger Nachrüstung mit einer entsprechenden Karte auch in der Lage ist, digitale Signale zu empfangen und wandeln zu können. Zwei Modelle, der Violectric HPA V281 und der Auralic Taurus MKII verfügen über vierpolige Kopfhörer-Ausgänge zum Anschluss symmetrischer Kopfhörer, respektive Magnetostaten. Völlig aus der Art schlägt der Bakoon HPA-01 mit seinem integrierten Lithium-Ionen-Akku, so dass er als einziger Vertreter dieser Gattung auch mobil und autark einsetzbar ist.

 

Jetzt alle Vorteile von Professional-audio.de nutzen und kostenlos registrieren!

  • Sie erhalten vollen Zugriff auf alle Inhalte unserer Website.
  • Sie erhalten unseren regelmässigen PAM-Express-Newsletter mit exklusiven Vorab-Inhalten.
Hier kostenlos registrieren

Anmelden
   
Bitte teilen Sie diesen Beitrag