Distortion neu gedacht

Mit „MIYA“ präsentiert Dear Reality sein neues Wavelet Distortion Plugin. Mit dem Plug-In lassen sich Audiosignale basierend auf ihrer „DNA“ neu synthetisieren, von leichten Veränderungen bis hin zu einer vollständigen Rekonstruktion. MIYA liegt dabei ein eigenständiger Ansatz der Verzerrung von Audiosignalen zugrunde. Das Plug-In verarbeitet das Eingangssignal indem es Nulldurchgänge erkennt und das Originalsignal dazwischen durch additiv synthetisierte Wellenformen ersetzt. Modellierungen von Synthesizer-Sounds sowie eine Vielfalt von subtilen Texturen bis hin zu knarzenden Verzerrungen und massiven Sub-Harmonics sind so umsetzbar. Der Echtzeit-Visualizer liefert durch vier verschiedenfarbige Linien im GUI, die verschiedene Parameter widerspiegeln, direktes Feedback für die User. In der Analyzer-Sektion kann die Länge der Wavelets festlegt und Nulldurchgänge übersprungen werden, um besondere Resonanzen zu erzeugen, indem die erkannten Nulldurchgänge basierend auf der eingestellten Zeit in Mikrosekunden ignoriert werden. Das erzeugte Signal kann mit fünf Harmonic-Slidern individuell angepasst werden. Das interne Gate ermöglicht eine verbesserte Kontrolle des Eingangssignals, indem es leisere Klänge eliminiert oder rhythmische Aspekte des Originalsignals hervorhebt. MIYA ist ab sofort zur UVP von circa 54.- Euro erhältlich.

https://dear-reality.com