Vier STEMS für ein Halleluja

In dieser Folge unserer DJ-Serie widmen wir uns einer der populärsten, Software-gestützten Auflegeplattformen in Gestalt von Native Instruments Traktor. Vor allem die Kombination mit dem neuen STEMS-Vierkanalformat und dem dazu passenden DJ-Controller S5 eröffnen ein Dorado von Mix-Möglichkeiten.

Von Johannes Dicke

Als pünktlich zum Millennium die erste Traktor-Version auf den Markt kam, stieß Native Instruments damit in eine ganz neue Auflegewelt vor. Mit den seinerzeit aufkommenden, Software-gestützten DJ-Systemen wurden Plattenkisten und CD-Koffer über Nacht virtuell und das DJ-ing vereinfachte sich immens. 2003 konnten die Berliner noch einmal nachgelegen, indem erstmalig eine Steuerung der Software-internen Decks via Control-Schallplatten und -CDs möglich war. Dies erlaubte der damaligen DJ-Generation nun auch mp3 & Co in Kombination mit einer von Schallplatten gewohnten Bedienung abzuspielen. Darüber hinaus wuchs in den Folgejahren Traktors Funktionsumfang stetig an, nicht nur mit mehr Decks und Zusatzeffekten, sondern bald auch durch die Bedienung über dezidierte DJ-Controller. 2015 kam schließlich die jüngste Neuerung in Form des aufsehenerregenden STEMS-Formats hinzu. Dabei handelt es sich um ein neues Mehrkanal-Audio-Format, das speziell für DJs und den Mix-Einsatz konzipiert wurde. Als besonderer Clou liegt der Track nicht nur als normale Stereo-Datei, sondern auch in vier Subgruppenspuren aufgeteilt vor, wie beispielsweise Drums, Vocals, Synthesizer und Effekt-Sounds. Diese lassen sich nun mit Traktor Pro 2 und einem STEMS-fähigen Controller unabhängig voneinander mixen und bearbeiten. Unterstützt wird das neue Format bislang einzig von Native Instruments Auflege-Software, genauer gesagt von Version 2.9 aufwärts bis hin zum neusten Update 2.11. Passendes Track-Material gibt es auch schon zu Genüge in allen gängigen DJ-Online-Stores, wie Beatport, Bleep oder Juno. Wöchentlich kommen neue Releases hinzu. Dem nicht genug, lassen sich auch eigene Produktionen ins neue Mehrkanalformat überführen. Möglich macht dies die zusätzlich kostenlos unter www.stems-music.com erhältliche Converter Software namens Stems Creator. Wie‘s geht, haben wir für Sie im Kasten auf Seite 68 zusammengefasst. Passend zum neuen STEMS-Feature haben Native Instruments selbstredend für jeden Geschmack den passenden Controller in petto. Deren beide Flaggschiffe verkörpern zunächst der große Kontrol S8 (UVP: 1199,- Euro) und sein etwas kompakterer Bruder Kontrol S5 (UVP: 799,- Euro), den wir im Folgenden näher kennenlernen werden (weitere Controller-Lösungen finden Sie unter: www.native-instruments.de). Beide bieten umfangreiche Komplettlösungen inklusive integriertem Audio-Interface und neuartiger Decks-Steuerung. Im Workshop werde ich nun zeigen, wie die Mehrkanaltechnik funktioniert. Willkommen in der Welt der STEMS!

Pre-Mix-Countdown

Bevor wir jedoch mit unserer STEMS-Bibliothek und herkömmlichen Tracks mit Traktor Pro 2 und S5-Controller loslegen können, müssen die gewünschten Titel erstmal in Traktor importiert und analysiert werden. Dies ist notwendig, damit der Software zwecks passgenauem Beat-Matching vorab die BPM-Geschwindigkeit jedes einzelnen Songs bekannt ist. Außerdem ergibt es Sinn, in allen Titeln für‘s nächste DJ-Set Cue-Punkte zu setzen. In Traktors Extended View-Modus stehen dazu am jeweiligen Deck acht Cue-Buttons zur Verfügung. Parallel dazu lassen sich am S5 nach Druck auf den Hotcue-Button ebenso die acht großen Buttons der jeweiligen Deck-Abteilung nutzen. Der Clou: Einmal an entsprechend prominenten Stellen im Track platziert, wie etwa im Intro an günstigen Punkten zum Hineinmixen oder zu Beginn von Breakdown-Parts zwecks Schnell-Einstieg, erleichtern und beschleunigen sie die Arbeit sichtlich. Kurz: Damit lässt sich blitzschnell zur jeweils gewünschten Stelle springen. Sind dann alle Editing-Arbeiten inklusive etwaigen Korrekturen in ID-Tags zwecks besserem Auffinden von Titeln abgeschlossen, kann‘s mit unserem Traktor-Setup sogleich reibungslos zur Sache gehen.

Jetzt alle Vorteile von Professional-audio.de nutzen und kostenlos registrieren!

  • Sie erhalten vollen Zugriff auf alle Inhalte unserer Website.
  • Sie erhalten unseren regelmässigen PAM-Express-Newsletter mit exklusiven Vorab-Inhalten.
Hier kostenlos registrieren

Anmelden
   
Bitte teilen Sie diesen Beitrag