Die neuen Griechen

Die griechische Synthesizer-Manufaktur Dreadbox präsentiert Zuwachs in der Chromatic Modules Reihe. Basierend auf dem Karplus-Strong-Algorithmus präsentiert Dreadbox mit dem 3 HE Eurorack Gerät „Antidote“ ein Saiten-Modul, dessen Schaltung auf einem Kreislauf beruht in dem Geräuschsamples zirkulieren und dabei einen Tiefpassfilter durchlaufen. Das bearbeitete Signal wird immer erneut in den Kreislauf gegeben. Somit ergibt sich ein Ausklingverhalten ähnlich einer angeschlagenen Saite. Das Modul verfügt über einen Eingang für externe Signalquellen, mit dem sich Antidote auch als Chorus-, Flanger- oder Kammfiltereffekt verwenden lässt. Sein Output Filter kann als Low Pass Gate eingesetzt werden. Den zweiten Neuzugang liefert Dreadbox mit dem „Euphoria“.

Das vollanaloge acht Stufen Phasermodul eignet sich besonders zur Bearbeitung zahlreicher Instrumente und Klangquellen.  Beliebige Line-Signale lassen sich mittels Breitband-LFO und Vintage-Sound veredeln. Die vorhandenen acht Patchpunkte mit 3,5 mm Klinkenbuchsen sorgen für flexible Konnektivität im Eurorack. Die beide neuen Module werden voraussichtlich ab Ende November 2020 verfügbar sein und pro Stück 99.- Euro kosten.

www.dreadbox-fx.com

Jetzt alle Vorteile von Professional-audio.de nutzen und kostenlos registrieren!

  • Sie erhalten vollen Zugriff auf alle Inhalte unserer Website.
  • Sie erhalten unseren regelmässigen PAM-Express-Newsletter mit exklusiven Vorab-Inhalten.
Hier kostenlos registrieren

Anmelden
   
Bitte teilen Sie diesen Beitrag