Touché SE mit tiefer Steuerung für Software-Instrumente

Das französische Unternehmen Expressive E hat eine günstigere Version des Instrument-Controllers Touché veröffentlicht. Touché SE gibt Nutzern die Möglichkeit, bis zu acht Parameter über mehrere Achsen gleichzeitig zu verändern. Dabei bietet der Mechanismus des Controllers Raum für feinfühlige und ausdrucksstarke Klangverformungen über intuitive Wisch-, Drück-, Tipp- und Berührungsgesten. Der Spielmechanismus und die Soundlibrary gleichen dem bereits erhältlichen Geschwistermodell. So kommt der Touché SE kommt mit mehr als 200 optimierten und direkt spielbaren Werkssounds. Zudem sollen Nutzer ihre VST-Instrumente mit der Begleitsoftware Lié hosten können, um mithilfe des Controllers neue Klänge zu entlocken.

Unterschiede zum Touché

Das „SE“ im Namen des neuen Modells steht für „Software Edition“, denn der Neuzugang bietet lediglich eine USB-Schnittstelle und verzichtet auf MIDI Ein- und Ausgänge sowie die CV-Anschlüsse. Die Daten werden jedoch weiterhin als Standard-CC-Daten gesendet und können mittels MIDI- oder CV-Interfaces auch für die Steuerung von Hardware-Synthesizern verwendet werden. Optisch wurde das Echtholz-Oberflächenelement des Touché beim Touché SE durch eine unifarbene Kunststoffoberfläche ersetzt.

Preis und Verfügbarkeit

Der Software-Controller Touché SE ist ab sofort verfügbar. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 229 Euro.

Weitere Informationen auf der Website von Expressive E

Jetzt alle Vorteile von Professional-audio.de nutzen und kostenlos registrieren!

  • Sie erhalten vollen Zugriff auf alle Inhalte unserer Website.
  • Sie erhalten unseren regelmässigen PAM-Express-Newsletter mit exklusiven Vorab-Inhalten.
Hier kostenlos registrieren

Anmelden
   
Bitte teilen Sie diesen Beitrag