Zuverlässige Mischung für Film und Fernsehen

PSI Audio gibt Einblicke in die Arbeit von Filmtonmeister Jürgen Roth, der in seinem Münchner Surround-Studio Studiomonitore des Schweizer Herstellers verwendet. Roth ist in der Fernseh- und Spielfilm-Branche tätig und kümmert sich um diverse Aufgaben vom Sound-Design über Sprachaufnahmen und Synchronaufnahmen bis hin zu End-Mischungen. Zu seinen Referenzen zählen populäre Produktionen für Film und Fernsehen, darunter „Der Schuh des Manitu“ von und mit Michael „Bully“ Herbig sowie die zwanzigjährige Mitarbeit an der Fernsehsendung „Aktenzeichen XY ungelöst“. In seinem Studio kommen die Midfield-Monitore A21-M als Left-, Right- und Center-Lautsprecher, der Nahfeldmonitor A17-M als Surround-Lautsprecher und der Subwoofer A225-M als Subwoofer zum Einsatz. Roth schätzt die Verlässlichkeit, mit der er Mischungen in seinem Studio anfertigen kann, bevor er für die Endmischung in die Kino-Regie geht. Selbst in seinem zweiten Studio setzt er Monitore des Unternehmens ein. Dort fehlt allerdings der Platz für einen Center-Lautsprecher, weshalb er nur den linken und rechten Kanal aufgebaut hat und die Phantommitte mit hoher Zufriedenheit nutzt. Die Produkte A21-M, A17-M und A225-M von PSI Audio sind für 2.725 Euro, 1.708 Euro und 3.618 Euro erhältlich.

www.psiaudio.com

Jetzt alle Vorteile von Professional-audio.de nutzen und kostenlos registrieren!

  • Sie erhalten vollen Zugriff auf alle Inhalte unserer Website.
  • Sie erhalten unseren regelmässigen PAM-Express-Newsletter mit exklusiven Vorab-Inhalten.
Hier kostenlos registrieren

Anmelden
   
Bitte teilen Sie diesen Beitrag