Á la carte

SSL hat die Modulreihe seiner API-500-Serie um drei neue Module erweitert. Neue SSL Steckkarten im API-500-Format

Der „UltraViolet EQ“ ist aus dem Fusion-Prozessor entliehen und wurde um zwei vollparametrische Mittenbänder ergänzt. Diese beiden Bänder sind mit einem Focus-Modus ausgestattet, mit dem auf Knopfdruck eine gezielte Akzentuierung oder Eliminierung bestimmter Frequenzen ermöglicht wird, indem sowohl die Filtergüte als auch der Gain-Bereich erhöht werden.

Der „Six Channel Strip“ bringt den Kanalzug des Six-Mischpultes mitsamt Klangregelung und Kompressor in das 500er-Format. So kann ein vorhandenes Six-Mischpult ergänzt oder ein bestehendes 500er-Rack durch Mischpultkanäle optimiert werden.

Das „VHD Preamp Modul“ hat die VHD-Technologie aus der SSL „Duality“ zum Vorbild. Der Pre-Amp liefert einerseits cleane SSL SuperAnalogue Recordings mit bis zu +75dB Gain. Alternativ kann das VHD-System von SSL zugeschaltet werden, das harmonische Übersteuerungen zweiten und dritten Grades hinzufügt. Die neue „+“-Version des VHD-Moduls bietet Eingänge sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rückseite. Durch insgesamt vier verschiedene Impedanzeinstellungen kann der Pre-Amp auch als DI-Box für diverse Instrumente genutzt werden.

Die UVP betragen 1.357.- (UV EQ), 452.- (Six Ch. Strip) und 679.- Euro (VHD Preamp) inkl. MwSt. Alle Module der 500er-Serie werden ab sofort im neuen „Brushed Metal“-Look ausgeliefert.

HTTPS://AUDIOPRO.DE

HTTPS://SOLIDSTATELOGIC.COM

Jetzt alle Vorteile von Professional-audio.de nutzen und kostenlos registrieren!

  • Sie erhalten vollen Zugriff auf alle Inhalte unserer Website.
  • Sie erhalten unseren regelmässigen PAM-Express-Newsletter mit exklusiven Vorab-Inhalten.
Hier kostenlos registrieren

Anmelden
   
Bitte teilen Sie diesen Beitrag