Akai Fire – Für FL Studio maßgeschneidert

Akai Professional enthüllt den USB-Controller Fire. Das Produkt wurde in Zusammenarbeit mit dem Softwarehersteller Image-Line entwickelt und ist der erste Plug-and-Play-Controller für die DAW FL Studio. Neben Navigations- und Steuerelementen verfügt das Produkt über vier Reihen mit jeweils 16 anschlagdynamischen RGB-Pads für die schnelle Eingabe von Patterns im Step-Sequencer oder das Spielen, Aufnehmen und Steuern im Performance-Modus. Zur mausfreien Parametereinstellung in der FL Studio-Umgebung stehen vier frei zuweisbare berührungsempfindliche Regler mit vier Bänken bereit. Die Parameterwerte lassen sich zudem am OLED Display des Controllers ablesen. Der Controller Akai Professional Fire ist ab sofort erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers beträgt 240 Euro.

Weitere Informationen auf der Website von Akai Professional.

Bitte teilen Sie diesen Beitrag