Steuerzentrale

Akai Professional veröffentlicht Version 3.0 der Virtual Instrument Player Software, kurz VIP. Die Software ermöglicht eine zentrale Steuerung von VST Plug-ins und Instrumenten in Kombination mit Midi-Controllern. Mit dem Upgrade soll sich die Plattform für beliebige Controller außerhalb der herstellereigenen Produktreihen öffnen. Plug-in Hersteller erhalten mit dem neuen „VIP Native Plugin Map Standard“ die Möglichkeit, Mappings für die eigenen Instrumente und Effekte zu erstellen und somit eine optimale VIP-Integration zu gewährleisten. Zu den neuen Features zählt darüber hinaus eine Midi-Learn Funktion zur freien Zuweisung der Parameter des Virtual Instrument Players. VIP 3.0 ist für einen Preis von 103 Euro erhältlich. Besitzer eines Produkts aus der Akai Professional MPK2 und MPK Mini Serie oder Geräten aus der M-Audio Code und Oxygen MK IV Serie sowie Nutzer des Axiom AIR Mini 32 erhalten VIP 3.0 als kostenloses Upgrade.

Weitere Informationen auf der Webseite von Akai Professional.

Jetzt alle Vorteile von Professional-audio.de nutzen und kostenlos registrieren!

  • Sie erhalten vollen Zugriff auf alle Inhalte unserer Website.
  • Sie erhalten unseren regelmässigen PAM-Express-Newsletter mit exklusiven Vorab-Inhalten.
Hier kostenlos registrieren

Anmelden
   
Bitte teilen Sie diesen Beitrag