Hardware-Ergänzungen bei Arturia

Arturia hat drei neue Produkte enthüllt. Mit MicroFreak ergänzt der Hersteller seine Palette an Instrumenten um einen kompakten Hardware-Synthesizer, der mit einem kapazitiven Keyboard und einer Kombination aus digitaler und analoger Klangformung aufwartet. Das Modell bietet elf digitale Oszillatoren und greift zudem für einige Soundtypen auf die „Plaits“-Engine von Mutable Instruments zurück. Weiter verfügt der Synthesizer über analoge Hüllkurven, Arpeggiator- und Sequencer-Funktionen, Paraphonie mit bis zu vier Stimmen und eine Modulations-Matrix sowie 192 Preset-Plätze mit 128 Werksvoreinstellungen. Der Kompakt-Synthesizer Arturia MicroFreak erscheint in Kürze für 299 Euro.

AudioFuse 8Pre und AudioFuse Studio

Des Weiteren erhält das Audiointerface Arturia AudioFuse zwei Geschwistermodelle und wird somit zur Produktreihe. Das AudioFuse Studio setzt das Desktop-Design des AudioFuse fort und bietet vier DiscretePRO Mikrofonvorverstärker sowie diverse Anschlussmöglichkeiten, A/B-Umschaltung für Monitore, zwei Kopfhörer-Ausgänge, Talkback-Funktionalität und einen Bluetooth-Empfänger. Das Arturia AudioFuse 8Pre ist ein USB-C-Audiointerface mit acht DiscretePRO Mikrofonvorverstärkern. Das Modell liegt im Rack-Format vor und lässt sich zudem als ADAT-Expander verwenden. Die Audiointerface-Neuzugänge von Arturia sind im Frühling zu erwarten. Die Verkaufspreise betragen 899 Euro für das AudioFuse Studio und 699 Euro für das AudioFuse 8Pre.

Arturia AudioFuse

Zur Audiointerface-Produktreihe erweitert: AudioFuse, AudioFuse 8Pre und AudioFuse Studio

Weitere Informationen auf der Website von Arturia.

Jetzt alle Vorteile von Professional-audio.de nutzen und kostenlos registrieren!

  • Sie erhalten vollen Zugriff auf alle Inhalte unserer Website.
  • Sie erhalten unseren regelmässigen PAM-Express-Newsletter mit exklusiven Vorab-Inhalten.
Hier kostenlos registrieren

Anmelden
   
Bitte teilen Sie diesen Beitrag