FL Studio: Workflow-Optionen erweitert

Image Line hat ein Update für die DAW FL Studio herausgebracht. Version 20.1.1 wartet mit einer Reihe an neuen Workflow-Optionen auf. So bietet FL Studio nun einen Playlist Track Modus. Neben der Gruppierung von Channels, Playlist Tracks und Mixer Tracks können Nutzer Instrumente oder Plug-ins direkt auf einem Playlist-Track-Header ablegen. Innerhalb einer Gruppe passen sich Mixer, Channel und Kanal daraufhin automatisch an. Weiter lassen sich Aufnahmen direkt auf Playlist Tracks durchführen. Zudem erhalten Nutzer bei der Aufnahme die Wahl zwischen Pre- und Post-FX-Routing. Ein ebenfalls neues Feature ist das Channel Looping im Stepsequencer. Channels die innerhalb eines Patterns eine kürzere Länge haben, werden zum Ausgleich automatisch im Loop wiederholt. Damit wird das Stepsequencer-Verhalten aus FL Studio 11 wiederhergestellt und zudem um Kontrollmöglichkeiten per Channel oder per Pattern erweitert. Darüber hinaus bietet der Stepsequencer nun insgesamt 512 Schritte. Das FL Studio Update auf Version 20.1.1 ist für alle Nutzer der DAW kostenlos verfügbar.

Weitere Informationen auf der Website von Image Line.

Jetzt alle Vorteile von Professional-audio.de nutzen und kostenlos registrieren!

  • Sie erhalten vollen Zugriff auf alle Inhalte unserer Website.
  • Sie erhalten unseren regelmässigen PAM-Express-Newsletter mit exklusiven Vorab-Inhalten.
Hier kostenlos registrieren

Anmelden
   
Bitte teilen Sie diesen Beitrag