Ausgewachsen

Noch vor der NAMM Show hat Arturia den halbmodularen Synthesizer MiniBrute 2 angekündigt. Der analoge Monosynthesizer besitzt eine semi-modulare Architektur und schlägt damit eine Brücke zwischen traditionellen Synthesizern und der modular-Welt. Dafür steht eine umfangreiche CV/Gate Patch-Matrix bereit, mit der zugleich auch Änderungen des internen Routings möglich sind. Die Tastatur des Instruments kommt mit 25 Tasten sowie Aftertouch und entspricht Arturia zufolge derselben Qualität, die auch im Flaggschiff-Synthesizer MatrixBrute zu finden ist. Neben weiteren neuen Features wie dem kombinierten Sequencer- und Arpeggiator-Bereich verfügt das Instrument auch über einige der Eigenschaften, durch die sich das 2012 eingeführte Vorgängermodell auszeichnete. Dazu gehören mischbare Oszillatoren, ein Steiner-Parker Filter und der markante Brute Factor. Der Hersteller stellt die Auslieferung des MiniBrute 2 für Ende März in Aussicht.

Weitere Informationen auf der Webseite des Vertriebs Tomeso.

Jetzt alle Vorteile von Professional-audio.de nutzen und kostenlos registrieren!

  • Sie erhalten vollen Zugriff auf alle Inhalte unserer Website.
  • Sie erhalten unseren regelmässigen PAM-Express-Newsletter mit exklusiven Vorab-Inhalten.
Hier kostenlos registrieren

Anmelden
   
Bitte teilen Sie diesen Beitrag