Direkt in die Cloud

Cakewalk hat eine Partnerschaft mit der Cloud-basierten Mastering-Plattform Landr geschlossen. Bislang mussten Landr-Nutzer ihre Audiodateien manuell hochladen, mit dem aktuellen Update „Newburyport“ bietet die Cakewalk-DAW Sonar eine direkte Exportmöglichkeit. Nach dem Upload startet Landr eine automatische Mastering-Session und benachrichtigt den Nutzer, sobald der Preview-Track fertiggestellt ist. Daraufhin kann der gemasterte Track in verschiedenen Formaten von der Landr-Plattform heruntergeladen werden. Landr will das manuelle Mastering nicht ersetzen, jedoch als zusätzliches, praktisches Tool zur Verfügung stehen, die dem Nutzer zu jedem Zeitpunkt des Produktionsprozesses einen Eindruck über den finalen Sound vermitteln kann. Außerdem ist Landr als selbstlernende Software ausgelegt, so dass sich die Ergebnisse qualitativ ständig verbessern sollen, wenn mehr Menschen den Service nutzen. „Newburyport“ beinhaltet zusätzlich das neue Add-Track-Menü, das ein schnelleres Hinzufügen von Audio- und MIDI-Spuren erlaubt. Das Update steht für die Sonar-Versionen Artist, Professional und Platinum zur Verfügung.

www.landr.com

Bitte teilen Sie diesen Beitrag