Motu 8pre-es mit nützlicher Ausstattung

Motu stellt das Audiointerface 8pre-es vor und schließt damit die Lücke zwischen den Modellen 8pre USB und 8M. Das Produkt lässt sich wahlweise über Thunderbolt, USB oder AVB-Ethernet anschließen und ist gleichermaßen für den Einsatz als Interface- oder Standalone-Mixer, im Studio oder auf Bühnen konzipiert. Insgesamt besitzt das 8pre-es je 24 separate Ein- und Ausgänge, darunter acht Kombi-Eingänge und acht symmetrische Klinke-Ausgänge, sowie zwei optische Bänke, Wordclock und zwei unabhängige Kopfhörerausgänge auf der Frontseite. Zu den Eigenschaften zählen zudem zwei Farbdisplays, ein eingebautes Talkback-Mikrofon nebst Taste an der Frontseite sowie eine Umschaltfunktion für zwei Lautsprecherpaare. Hinzu kommen AVB-Funktionen wie die Steuerung über die Web-App mit Zugriff auf die Routing-Matrix und das 32-Bit-Fließkomma-DSP für Mixing und Effekte. Der Wandler-Chipsatz ESS Sabre32 gewährleistet einen Dynamikumfang von 123 dB an den analogen Ausgängen. Das Motu 8pre-es ist ab sofort für einen Preis von 1.496 Euro verfügbar. Unser Testbericht folgt in der Septemberausgabe von Professional audio.

Weitere Informationen zum Motu 8pre-es auf der Website des Vertriebs Klemm Music Technology.

Jetzt alle Vorteile von Professional-audio.de nutzen und kostenlos registrieren!

  • Sie erhalten vollen Zugriff auf alle Inhalte unserer Website.
  • Sie erhalten unseren regelmässigen PAM-Express-Newsletter mit exklusiven Vorab-Inhalten.
Hier kostenlos registrieren

Anmelden
   
Bitte teilen Sie diesen Beitrag