PreSonus zeigt Audiointerface-Zuwachs mit USB-C

Im Rahmen der NAMM Show hat PreSonus eine USB-C-Generation der Audiointerfaces aus der Studio-Serie vorgestellt. Mit den fünf Modellen Studio 24c, Studio 26c, Studio 68c, Studio 1810c und Studio 1824c richtet sich der Hersteller an verschiedene Zielgruppen von Home-Recordern und mobil agierenden Musikern über DJs und elektronische Künstler bis hin zu Bands verschiedener Größen und Projektstudios. Die Interfaces der Serie lassen sich über USB-C anschließen. Herstellerangaben zufolge sind diese auch abwärtskompatibel zu USB 2.0. Alle Modelle verfügen zudem über die hauseigenen Class A XMAX Mikrofonvorverstärker sowie einen Midi Ein- und Ausgang. Bei allen Modellen außer dem Studio 24c sind die Line-Anschlüsse galvanisch gekoppelt ausgeführt und sollen daher Steuerspannungen ausgeben können. Zum Lieferumfang der Audiointerfaces gehört die DAW Studio One Artist sowie die Studio Magic Plug-in Suite. Die USB-C-Generation der Studio-Serie von PreSonus ist ab sofort erhältlich. Die Preise reichen von 149 Euro für das Studio 24c bis 479 Euro für das Studio 1824c.

Weitere Informationen auf der Website von PreSonus.

Jetzt alle Vorteile von Professional-audio.de nutzen und kostenlos registrieren!

  • Sie erhalten vollen Zugriff auf alle Inhalte unserer Website.
  • Sie erhalten unseren regelmässigen PAM-Express-Newsletter mit exklusiven Vorab-Inhalten.
Hier kostenlos registrieren

Anmelden
   
Bitte teilen Sie diesen Beitrag