Vielseitige Pad-Kontrolle von PreSonus

PreSonus stellt den kompakten Pad-Controller Atom vor. Das Produkt wartet unter anderem mit 16 tempo- und druckempfindlichen RGB-Pads sowie acht Pad-Banks auf und eignet sich für Performances und Produktionszecke. Weiter lässt sich der Controller via USB mit dem Computer verbinden und soll mit den meisten Softwareprodukten kompatibel sein. Dabei integriert sich Atom nahtlos in die beigelegte DAW Studio One Artist. So lassen sich virtuelle Instrumente steuern oder auch Samples und Loops triggern. Neben dem Controller kündigt PreSonus das Atom Producer Lab an. Das Komplettpaket beinhaltet den Atom Pad-Controller, das AudioBox USB 96 Audio- und Midi-Interface sowie das M7 Großmembran-Kondensatormikrofon.

Update für Studio One

Des Weiteren veröffentlicht PreSonus das erste Update seit der Veröffentlichung von Studio One 4. Version 4.1 besitzt neben der Atom-Unterstützung das neue Plug-in Pipeline XT für das Routing externer Effekte, sowie eine Reihe an neuen Workflow-Features. Das Update steht Nutzern von PreSonus Studio One im Account-Bereich kostenlos zur Verfügung.

Weitere Informationen auf der Website von PreSonus.

Jetzt alle Vorteile von Professional-audio.de nutzen und kostenlos registrieren!

  • Sie erhalten vollen Zugriff auf alle Inhalte unserer Website.
  • Sie erhalten unseren regelmässigen PAM-Express-Newsletter mit exklusiven Vorab-Inhalten.
Hier kostenlos registrieren

Anmelden
   
Bitte teilen Sie diesen Beitrag