Immersives Konzerterlebnis

Sennheiser hat gemeinsam mit Pink Floyd die Ambeo 3D-Audiotechnik vorgestellt, die im Rahmen der Ausstellung „Pink Floyd: Their Mortal Remains“ zum Einsatz kommt. Im Zuge dessen wurde ein neuer immersiver Mix des Songs Comfortably Numb für die Ausstellung erstellt, der im März erstmalig in den Londoner Abbey Road Studios vorgestellt wurde. Objekt der Mischung ist eine Aufnahme des letzten gemeinsamen Auftritts von David Gilmour, Nick Mason, Richard Wright und dem ehemaligen Bandmitglied Roger Waters beim Live 8-Konzert. Die Produktion erfolgt mit Sennheiser Ambeo 3D in einem neuen Format, das den Sound über 25 Lautsprecher verteilt wiedergeben wird. Dabei platziert Ambeo den Klang nicht nur horizontal um die Besucher herum, sondern auch in einer zusätzlichen Höhenebene über ihnen. Die Ausstellung „Pink Floyd: Their Mortal Remains“ im Londoner Victoria and Albert Museum ist seit dem 13. Mai für die Öffentlichkeit zugänglich. Die Eintrittskarten sind online erhältlich.

Im Bild zu sehen sind Toningenieur Andy Jackson, Dr. Andreas Sennheiser, Produzent Simon Franglen, Co-Kurator Aubrey Powell, Produzent Simon Rhodes und Daniel Sennheiser.  (von links nach rechts)

Weitere Informationen auf der Webseite von Sennheiser.

Jetzt alle Vorteile von Professional-audio.de nutzen und kostenlos registrieren!

  • Sie erhalten vollen Zugriff auf alle Inhalte unserer Website.
  • Sie erhalten unseren regelmässigen PAM-Express-Newsletter mit exklusiven Vorab-Inhalten.
Hier kostenlos registrieren

Anmelden
   
Bitte teilen Sie diesen Beitrag