Kopfhörerkonzerte in 3D

Auf dem Stuttgarter Marienplatzfest hat die Band Adulescens aus Aichach bei Augsburg ihr bislang größtes Kopfhörerkonzert gegeben. Mehr als tausend Zuhörer erlebten das Konzert über Kopfhörer mit einer Audiomischung in 3D. Für die technische Leitung und den FOH-Sound der Band zeichnet sich Tobias Raunigk verantwortlich. Die Mischung erfolgt bei ihm über ein GLD-80 Digitalpult aus dem Hause Allen & Heath. Mit KLANG:fabrik, einem System für 3D In-Ear-Monitoring, erzeugt der Techniker aus den Kanälen der Mischung einen dreidimensionalen Sound, der sich durch binaurale Technik mit handelsüblichen Kopfhörern wiedergeben lässt. Das System ist über Dante an das GLD-80 angebunden. Somit lässt sich der 3D-Kopfhörermix anhand der Layer-Struktur des Pultes mit den Audio-Inputs gemeinsam auf die Fader legen.

Weitere Informationen auf den Webseiten von Audio-Technica und Allen & Heath.

Jetzt alle Vorteile von Professional-audio.de nutzen und kostenlos registrieren!

  • Sie erhalten vollen Zugriff auf alle Inhalte unserer Website.
  • Sie erhalten unseren regelmässigen PAM-Express-Newsletter mit exklusiven Vorab-Inhalten.
Hier kostenlos registrieren

Anmelden
   
Bitte teilen Sie diesen Beitrag