Kraftpaket – SPL Crescendo

SPL ergänzt seine Reihe an Produkten, die mit einer Betriebsspannung von 120 Volt arbeiten, um den achtkanaligen Mikrofonvorverstärker Crescendo. Jeder der acht Vorverstärker-Sektionen hat neben der Vorverstärkerregelung und dem eigenen VU-Meter Schalter für Phasenumkehr, Phantomspeisung und eine Dämpfung von -20 dB sowie eine Absenkung für die Anzeige des Pegels. Im Innern wartet der Crescendo mit einem diskreten Aufbau auf und verfügt über SPLs proprietäre Hochspannungsverstärker, den SPL Supra Operationsverstärkern. Dadurch wird eine interne Betriebsspannung von +/- 60V möglich, die zu hohen Leistungsdaten führen soll. Der Hersteller verspricht eine saubere und verzerrungsarme Verstärkung schneller Transienten und feinen Details im kompletten Frequenzgang. Für die Eingangs-Differenzverstärker setzt SPL auf ausgewählte Transistorpaare mit thermischer Kopplung, die jeweils in einem Gehäuse zusammengefasst sind und eine hohe Gleichtaktunterdrückung und niedrige THD-Werte liefern sollen. Die Operationsverstärker der Ausgangsstufe arbeiten mit über 6 mA Ruhestrom im Class-A-Betrieb und treiben SPL zufolge problemlos auch lange Kabelwege. Auf Koppelkondensatoren wurde weitgehend verzichtet, um Klangnachteile zu vermeiden. Gleichspannungsanteile werden durch aktive Servo-Schaltungen minimiert. Der SPL Crescendo ist ab sofort zum unverbindlichen Verkaufspreis von 4.999 Euro erhältlich.

Weitere Informationen auf der Website von SPL.

Jetzt alle Vorteile von Professional-audio.de nutzen und kostenlos registrieren!

  • Sie erhalten vollen Zugriff auf alle Inhalte unserer Website.
  • Sie erhalten unseren regelmässigen PAM-Express-Newsletter mit exklusiven Vorab-Inhalten.
Hier kostenlos registrieren

Anmelden
   
Bitte teilen Sie diesen Beitrag