Schnellere Workflows

Avid hat ein Software-Update für Pro Tools vorgestellt, das die Effizienz erhöhen und kreatives Editing fördern soll. Im Fokus steht die von vielen Nutzern gewünschte Track Freeze-Funktion, mit der rechenintensive Sessions verwaltet, vereinfacht und beschleunigt sowie kollaborative Workflows unterstützt werden. Diese Verbesserungen bauen auf den Commit- und Track Bounce-Workflows aus Pro Tools 12.3 auf und ermöglichen Audioprofis eine einfachere Vorbereitung der Projekte für Mix, Zusammenarbeit mit Dritten und finale Bereitstellung. Mit den Funktionen Track Freeze und Track Commit können DSP-Ressourcen schnell verfügbar gemacht werden. Mit Track Commit können Anwender zusätzlich entscheiden, was mit der Originalspur geschehen soll. Track Bounce wird meist für das finale Ausspielen des Outputs oder die Erstellung von Stems einzelner Spuren zur Archivierung verwendet. Auch Workflows, bei denen Audiodateien in andere Software-Plattformen übertragen werden, sind mögliche Anwendungsfälle. Die Aktualisierung auf die neue Version ist für alle Kunden von Pro Tools 12 mit Avid All Access Plan kostenlos verfügbar.

www.avid.de

Bitte teilen Sie diesen Beitrag