Inspirierend

Orchestral Tools hat mit „Sequis“ die neueste Ergänzung zu Native Instruments Kontakt-Instrumenten veröffentlicht. Sequis ist das Follow-Up von „Arkis“, dem Ergebnis der vorherigen Zusammenarbeit von Orchestral Tools und Native Instruments und spricht Musikproduzenten sowie Filmkomponisten an.

Es schöpft aus einer Bibliothek von Samples aus Streichern, Flöten, Percussions- und Vocal-Elementen, welche mithilfe eines 16-Step-Sequencer kreativ bearbeitet werden können. Die Sequencer Engine erlaubt es geloopte Melodien, dynamische Pads und rhythmische Pattern in vier individuell zuweisbaren Spuren zu kombinieren. Ebenso ist es möglich, die Patterns zu re-arrangieren.

Sequis ist ab sofort zum regulären Preis von 199.- Euro erhältlich. Native Instruments Kontakt oder der kostenfreie Kontakt Player (ab Version 6.6.0) wird benötigt.

HTTPS://WWW.ORCHESTRALTOOLS.COM

Bitte teilen Sie diesen Beitrag