Firmware-Update

Tascam stattet seinen Live-Recordingmischer „Model 12“ mit einem einstellbaren Ausgangs-Delay aus. Damit lässt sich der störende zeitliche Versatz zwischen Bild- und Tonsignal ausgleichen, der beim Live-Streaming ins Internet auftreten kann. Der Nutzer wählt dazu am Mischpult eine passende Zeit, um die das Audiosignal verzögert zum Computer gelangt, so dass Bild und Ton zeitsynchron beim Publikum eintreffen.

Die neue Funktion, die über das Firmware-Update 1.21 implementiert wird, bietet einen für alle Netzwerktypen und Kamerasysteme ausreichend weiten Einstellbereich von einer bis 2000 ms, so Tascam. Die Verzögerung kann neben dem USB-Ausgangssignal bei Bedarf auch die Hardware-Summenausgänge und damit das Monitoring beziehungsweise einen angeschlossenen Video-Encoder beeinflussen.

https://tascam.eu

Jetzt alle Vorteile von Professional-audio.de nutzen und kostenlos registrieren!

  • Sie erhalten vollen Zugriff auf alle Inhalte unserer Website.
  • Sie erhalten unseren regelmässigen PAM-Express-Newsletter mit exklusiven Vorab-Inhalten.
Hier kostenlos registrieren

Anmelden
   
Bitte teilen Sie diesen Beitrag