Klangvoller Nachschlag

Öhrchen nochmal gespitzt: Als Nachschlag zu unserem In-Ear-Vergleichstest in Ausgabe 6/2016 folgen nun vier nicht minder spannende und klangvolle Modelle von Audio-Technica und Cardas Audio, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen.

Von Sylvie Frei

Erinnern Sie sich noch an den großen In-Ear-Vergleichstest in der Professional audio 6/2016? Im diesem Rahmen hatten wir insgesamt 12 Modellen der Herstellern Brainwavz, Fidue, FiiO, PSB Lautsprecher, RHA, Sennheiser, Shure und Ultrasone getestet und uns dabei Querbeet durch so ziemlich alle Preisklassen gelauscht. Doch wie das im Leben so läuft: Ein paar der einbestellten Testkandidaten schafften es nicht mehr rechtzeitig ins Professional audio-Studio, gingen gar auf dem Postweg vorübergehend verloren oder kamen schlicht später auf den Markt als geplant. Doch nun sind sie da und warten nur darauf, genauso akribisch unter die Klang-Lupe genommen zu werden wie die 12 bereits getesteten Modelle. Mit dabei sind gleich drei Produkte vom japanischen Hersteller Audio-Technica und eines vom US-amerikanischen Hi-Fi-Kabel-Hersteller Cardas Audio. Preislich bewegen sich die vier In-Ears zwischen 229 und 399 Euro, also noch im mittleren Bereich. Wie beim Vergleichstest gehen wir auch diesmal in alphabetischer Reihenfolge vor.

stack_09_webCharaktervoll und solide:

Audio-Technica ATH-CKR9 (229,- €)

Der Audio-Technica ATH-CKR9 arbeitet mit einem besonderen Treiberkonzept: Sein sogenannter Dual Phase Push-Pull Driver besteht aus zwei dynamischen 13 mm Treibern, die gegenüberliegend angeordnet sind und in entgegengesetzte Richtung schwingen. Dazu werden die beiden Treiber mit zueinander nicht phasensynchronen Signalen gespeist. Während der eine Treiber Luft nach vorne schiebt (Push), bewegt sich der andere zurück (Pull). So unterstützen sie sich gegenseitig und das System arbeitet effizienter, was zu einem lineareren Frequenzgang und weniger Verzerrungen führt, so die Entwickler Hiromichi Ozawa und Hiroaki Kokubun im Interview auf der englisch-sprachigen Audio-Technica-Webseite. Beim ATH-CKR9 verbirgt sich diese Ingenieursleistung im Miniaturformat in einem Aluminiumgehäuse, das unerwünschte Resonanzen vermeidet und eine knackige Mitten- und Höhenwiedergabe fördert. Akustische Edelstahlwiderstände sorgen für optimierte Höhen und eine akkurate Bassdarstellung.
Das glatte, eher fragil wirkende 120 cm-Kabel endet in einer L-förmigen 3,5 mm-Stereominiklinke und ist fest mit den matten, schwarz-silbernen Ohrknöpfen verbunden – bei Kabelbruch ist der Nutzer also auf den Herstellerservice angewiesen.

Jetzt alle Vorteile von Professional-audio.de nutzen und kostenlos registrieren!

  • Sie erhalten vollen Zugriff auf alle Inhalte unserer Website.
  • Sie erhalten unseren regelmässigen PAM-Express-Newsletter mit exklusiven Vorab-Inhalten.
Hier kostenlos registrieren

Anmelden
   
Bitte teilen Sie diesen Beitrag