Ohrenschmeichler

 

Am Mischpult, unterwegs oder auf dem Sofa – den Spagat zwischen Studiowerkzeug und Genusskopfhörer soll der SRH1540 schaffen, das neue Flaggschiff unter den geschlossenen Kopfhörern von Shure.

Von Freda Ressel

 

Mit dem SRH1540 rundet Shure sein Studiokopfhörerprogramm mit einem geschlossenen dynamischen Over-Ear-Modell nach oben hin ab. Der Kopfhörer, der in einer praktischen und sehr robusten Kunststoffbox mit zwei Kabeln, Ersatzohrpolstern und einem vorgoldeten 6,3 mm Klinkenadapter geliefert wird, kommt zu einem UVP von 549 Euro und ist preislich damit identisch zum offenen Studiokopfhörermodell SRH1840 (Test Ausgabe 4/2015). Neben dem Einsatz im Studio soll er sich auch für das genussvolle Hören daheim und unterwegs eignen.

 

Aufbau

 

Der mit 286 Gramm angenehm leichte SRH1540 besticht mit modern wirkender, schwarz-silberner Optik und sehr hohem Tragekomfort. Der zweigeteilte, mit Kunstleder umwickelte und auf der Unterseite mit zusätzlichen Polsterstreifen versehene Kopfbügel ist elastisch und erlaubt damit eine individuelle Anpassung selbst an sehr große oder kleine Köpfe. Die gegabelten Ohrmuschel-Aufhängungen aus stabiler Aluminiumlegierung lassen sich zwischen den Kopfbügelteilen stufenlos einschieben, um den SRH1540 in der Höhe zu verstellen. Ein Widerstand sorgt dafür, dass dieser Mechanismus sich nicht von alleine bewegt – ein Ausleiern ist nicht zu erwarten.

Die Kopfhörergehäuse bestehen ebenfalls aus Aluminium und sind mit einer von einer Plexiglasschicht nach außen geschützten, robusten Karbonfaserplatte auf der Außenseite versehen, die eine gute Abschirmung nach außen sichert und für eine hohe Vibrationsarmut im Gehäuseinneren sorgt. Die Gehäuse lassen sich leicht nach innen neigen und sorgen so für einen festen, aber dennoch bequemen Sitz.

Die Ohrpolster bestehen aus angenehm weicher Alcantara-Mikrofaser und Memoryfoam. Sie lassen sich zur Reinigung leicht vom Gehäuse trennen.

 

Innenleben

 

Im Inneren des SRH1540 werkelt ein auf einer stabilen Kunststoff-Aluminium-Konstruktion hart aufgehängter dynamischer Neodym-Treiber mit üppigen 40 mm Membrandurchmesser. Mit einer Eingangsimpedanz von 46 Ohm verträgt sich der Kopfhörer auch mit Mobilgeräten mit leistungsschwachem Kopfhörerverstärker wie Smartphones oder Tablets. Seine Empfindlichkeit liegt mit 99 dB/mW im grünen Bereich.

 

 

Jetzt alle Vorteile von Professional-audio.de nutzen und kostenlos registrieren!

  • Sie erhalten vollen Zugriff auf alle Inhalte unserer Website.
  • Sie erhalten unseren regelmässigen PAM-Express-Newsletter mit exklusiven Vorab-Inhalten.
Hier kostenlos registrieren

Anmelden
   
Bitte teilen Sie diesen Beitrag