Power-Riegel: IK Multimedia iRig Pro I/O

Das Portfolio portabler Recording-Lösungen des italienischen Herstellers IK Multimedia wächst und wächst. Nun bekommt die beliebte Interface-Serie iRig einen Neuzugang, der sich sehen – und hören – lassen kann.

Von Freda Ressel

 

Die Erstauflage des iRig Pro kam bereits vor drei Jahren auf den Markt und konnte im Professional audio-Test (Ausgabe 01/2014) rundum überzeugen. Das damalige „Interface für die Westentasche“ war aufs Minimum reduziert, während die neue I/O Version einige Features mitbringt, die bislang gefehlt hatten – allen voran ein regelbarer Kopfhöreranschluss zum Direkt-Monitoring. Da es sich vor allem an Apple-User richtet, ein logischer Schritt, schließlich kommt das neueste iPhone gänzlich ohne dedizierten Kopfhöreranschluss.

Das mitgelieferte Softwarepaket übertrifft nochmals das des bereits üppig ausgestatteten Vorgängermodells und hat einen Gegenwert von über 550 Euro. Es wird hier eine Art „Best of“ des hervorragenden IK Multimedia Programmportfolios mitgeliefert. Alleine schon dafür ist der etwas gestiegene Preis von 180 Euro UVP locker zu verkraften.

 

Jetzt alle Vorteile von Professional-audio.de nutzen und kostenlos registrieren!

  • Sie erhalten vollen Zugriff auf alle Inhalte unserer Website.
  • Sie erhalten unseren regelmässigen PAM-Express-Newsletter mit exklusiven Vorab-Inhalten.
Hier kostenlos registrieren

Anmelden
   
Bitte teilen Sie diesen Beitrag